Instagram Statistiken für 2020: Nutzerzahlen, Instagram Stories, Instagram Videos & tägliche Verweildauer

Instagram Statistiken - Nutzerzahlen, Verweildauer, Stories

Ihr benötigt Instagram Statistiken? Zum Beispiel: Wie viele Instagram Nutzer gibt es? Wie viele Menschen verwenden Instagram in Deutschland? Wie relevant ist Instagram Explore?

Über 1 Mrd. Menschen nutzen Instagram in 2020 weltweit und über 21 Mio. Nutzer in Deutschland. 500 Mio. Menschen nutzen Instagram Stories täglich.

Nach Facebook, dem Facebook Messenger und WhatsApp hat Instagram jetzt auch über 1 Mrd. Nutzer. weltweit.

Laut dem Facebook Anzeigenmanager können 21 Mio. Menschen über Instagram Anzeigen in Deutschland erreicht werden.

Auch Stories entwickeln sich immer weiter und über 500 Mio. Menschen verwenden täglich Instagram Stories.

Weitere offizielle Instagram Statistiken beziehen sich unteranderem auf die Verweildauer, die Anzahl von Werbekunden und die Nutzung von Instagram Stories durch Unternehmen. Da es immer mehr interessante Instagram Statistiken gibt, haben wir die Zahlen einmal für euch zusammengefasst.

Wie wichtig Instagram als Werbekanal geworden ist, zeigt die Entwicklung der Werbekunden weltweit. Im März 2017 waren es 1 Mio. Werbekunden und sechs Monate später sind es bereits 2 Mio. Werbekunden. Gleiches gilt für die Entwicklung der Instagram Unternehmensprofile. Seit Juni 2017 wurden weitere 10 Mio. Unternehmensprofile angelegt oder umgewandelt.

Instagram Statistiken für 2020

Alle Statistiken stammen direkt von Instagram oder aus dem Facebook Anzeigenmanager

📸 21 Mio. Instagram Nutzer in Deutschland

Anfang 2016 waren es noch 9 Mio. Nutzer in Deutschland. Instagram hat schon länger keine offiziellen Nutzerzahlen für Deutschland veröffentlicht. Wenn man sich aber am bisherigen Wachstum von Instagram und dem Anzeigenmanager orientiert, sollten die Nutzerzahlen von Instagram in Deutschland bei 21 Mio. Menschen im Jahr 2020 liegen.

📸 18 Mio. Instagram Stories Nutzer in Deutschland

Grenzt man im Anzeigenmanager die Platzierung auf Instagram Stories ein, gibt Facebook eine potenzielle Reichweite von 18 Mio. Menschen an. Einerseits bestätigt dies die Relevanz von Instagram Stories in Deutschland und zweitens zeigt es, dass ein Großteil der aktiven Instagram Nutzerinnen auch Stories verwendet.

📸 1Mrd. Instagram Nutzer weltweit

Seit Juni 2016 konnte Instagram weitere 500 Mio. Nutzer für sich gewinnen. Seit September 2017 200 Mio. Menschen.

📸 130 Mio. Menschen interagieren mit Instagram Shopping

Nachdem Shopping in den Feed integriert wurde, steht das Feature mittlerweile auch für Stories zur Verfügung. Die Zahlen beziehen sich auf die Interaktionen mit der Shopping Funktion und nicht auf Verkäufe.

📸 500 Mio. täglich aktive Instagram Nutzer

Damit nutzt die Hälfte aller Instagram Nutzer die App jeden Tag.

📸 500 Mio. Instagram Stories Nutzer jeden Tag

Im Juni 2018 waren es noch 400 Mio. Menschen. Ein Wachstum von 100 Mio. Nutzern in sechs Monaten. Damit ist der Wachstum von Instagram Stories noch beeindruckender als von Instagram an sich. Nicht ohne Grund geht Facebook davon aus, dass Stories den Feed in 2019 ablösen werden.

Instagram-Stories-Nutzung-Statistiken-2018

📸 200 Mio. Menschen nutzen den Instagram Explore-Tab täglich

Eine überarbeitete Version von Instagram Explore wurde auf der F8 in 2018 vorgestellt. Passgenaue Inhalte und Themenkanäle stehen hier im Vordergrund. Des Weiteren wird Instagram konsequent erweitert. Sei es um Instagram Reels, oder auch eine tiefere Instagram Shopping Integration.

📸 90 % der Instagram Nutzer folgen mindestens einem Unternehmen

Dieser Wert steigt immer weiter an und bestätigt, warum eine Präsenz auf Instagram für Unternehmen so wichtig ist.

📸 tägliche Verweildauer bei Nutzern unter 25 Jahren liegt bei 32 Minuten

📸 tägliche Verweildauer bei Nutzern über 25 Jahren liegt bei 24 Minuten

Lange ist es her. In 2014 lag die Verweildauer auf Instagram bei 7,3 Minuten pro Tag.

📸 Auf Instagram gibt es 25 Millionen Unternehmensprofile weltweit

Im Juli 2017 waren es noch 15 Mio. Instagram Unternehmensprofile

📸 200 Mio. Menschen rufen jeden Tag Instagram Unternehmensprofile auf

📸 2 von 3 Besuchern von Instagram Unternehmensprofilen sind keine Follower des Unternehmens

Hier zeigt sich eine der Stärken von Instagram. Instagram schafft es immer wieder, Menschen auf neue Inhalte und Kanäle aufmerksam zu machen.

📸 Wiedergabedauer von Instagram Videos ist in einem Jahr um 80 % angestiegen

Durch den Boom von Instagram Stories wird der Wert weiter steigern, sich aber immer stärker in den Stories-Bereich verlagern.

📸 25 % aller veröffentlichten Instagram Stories sind Boomerangs

📸 Anzahl von täglich produzierten Instagram Videos hat sich in 12 Monaten vervierfacht

📸 50 % aller Unternehmen veröffentlichen mindestens eine Instagram Story pro Monat

📸 60 % aller Instagram Stories werden mit Ton abgespielt

Ein großer Unterschied zu beispielsweise Facebook Videos im News Feed.

📸 1/3 der am meisten angesehenen Stories kommen von Marken und Unternehmen

📸 Instagram Anzeigen werden von 2 Mio. Werbekunden genutzt

Innerhalb von sechs Monaten haben weitere 1 Mio. Werbekunden Instagram für sich entdeckt.


Instagram entwickelt sich prächtig. Nicht nur die Entwicklung der Nutzerzahlen und der Nutzeraktivität dürfte Instagram glücklich stimmen, auch die Adaption von Stories durch Unternehmen und die Verdopplung der Werbekunden innerhalb von sechs Monaten. Die Zahlen sind wieder einmal sehr beeindrucken. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass es beispielsweise Instagram Stories  seit zwei Jahren verfügbar sind. Instagram wird das nächste Facebook. Oder ist es das vielleicht schon?

Statistiken und Nutzerzahlen von anderen sozialen Netzwerken:

zu den Snapchat Statistiken 2020

zu den Pinterest Statistiken 2020

zu den Twitter Statistiken 2020

(function() {
window.mc4wp = window.mc4wp || {
listeners: [],
forms: {
on: function(evt, cb) {
window.mc4wp.listeners.push(
{
event : evt,
callback: cb
}
);
}
}
}
})();

Bleib up-to-date: Keine Blogartikel & Social Media News mehr verpassen

Wenn du ein Mensch bist, lasse das Feld leer:

LinkedIn | Twitter | Facebook | Instagram Statistiken für 2020: Nutzerzahlen, Instagram Stories, Instagram Videos & tägliche Verweildauer wurde zuerst von Jan Firsching auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/2DiU6Yd
via IFTTT

Instagram Werbeziele: Welche Ziele verfolgen Unternehmen auf Instagram

Anzeigen auf Instagram können auf eine Fülle von Werbezielen optimiert werden. Doch welche Instagram Werbeziele stehen bei Marken und Unternehmen ganz oben auf der Agenda?

In einer Analyse von 9.000 Facebook und Instagram Anzeigenkonten hat Socialbakers sich angesehen, welche Werbeziele von Unternehmen am häufigsten ausgewählt werden. Des Weiteren wurde ein Vergleich zu Facebook Werbezielen aufgestellt. Die Ergebnisse zeigen, wie unterschiedlich Unternehmen auf Facebook und Instagram agieren und warum oftmals auf Facebook noch der Fokus auf den falschen Werbezielen liegt.

Top 3 Instagram Werbeziele

Die Top 3 Instagram Werbeziele sind Link Klicks, Reichweite und Interaktionen. Diese drei Ziele machen über 68 % der analysierten Kampagnen auf Instagram aus.

Instagram-Werbeziele-Vergleich-Facebook-Werbeziele

Bei Facebook sind die drei meistgenutzten Werbeziele identisch, nur die Reihenfolge sieht anders aus. Auf Facebook sind Kampagnen mit dem Ziel Interaktionen auf dem ersten Platz. Auf Instagram ist es hingegen der dritte Platz.

Mehr Engagement-Kampagnen auf Facebook als auf Instagram. Aber warum?

Es gibt also auf Facebook mehr Kampagnen mit dem Ziel Interaktionen als auf Instagram. Hier stimmt doch irgendetwas nicht.

Schaut man sich die 50 größten Marken auf auf Facebook und Instagram an, dann is Facebook nur noch bei der Anzahl der veröffentlichten Inhalte führend. Speziell bei den Interaktionen geht die Entwicklung jedoch immer weiter auseinander.

Instagram-Marketing-Ziele-Engagement-Facebook
Instagram mit einer größeren Zielgruppe und deutlich mehr Interaktionen als Facebook

Ist das vielleicht der Zusammenhang zu den verwendeten Werbezielen? Je größer die Unterschiede bei den Interaktionen zwischen Facebook und Instagram sind, umso mehr investieren Unternehmen in Engagement-Kampagnen auf Facebook und umso weniger auf Instagram?

Es könnte ein Indiz hierfür sein. Wenn die sinkenden Interaktionen der Grund sind, dann ist es aber alles andere als die richtige Konsequenz. Die Reaktion spricht aber für die oftmals falsch gesetzten Prioritäten und Ziele. Unternehmen versuchen sinkendes Engagement mit Anzeigen auszugleichen und das, obwohl Interaktionen immer nur Mittel zum Zweck und kein Ziel sind. Facebook wird sich freuen und ähnlich wie es bei Page Like ADs der Fall ist, wird zwar schon lange davon abgeraten, die Unternehmen schalten die Anzeigen aber brav weitern.

Umgekehrt kann man sagen, dass die höhere Interaktionen auf Instagram Unternehmen dazu bringen, auf andere Werbeziele zu setzen. Link Klicks sind mit 28,6 % das beliebteste Werbeziel auf Instagram.

Instagram Stories als Faktor bei der Auswahl der Werbeziele

Bei Instagram kommt hinzu, dass Stories ein immer wichtigeres Anzeigenformat sind und die Platzierung von Unternehmen öfter gezielt ausgewählt wird. Was passiert? Instagram Stories haben keine Interaktionen. Zumindest nicht in der Art und Weise wie sie Inhalte im Feed haben.

Unternehmen optimieren ihre Kampagnen innerhalb von Instagram Stories somit auf andere Ziele und nicht auf Interaktionen. Man kann also sagen, Story Anzeigen sind ein Segen, da sie Unternehmen endlich dazu zwingen, auf andere Werbeziele zu setzen.

Losgelöst von den Interaktionen ist es interessant, das sowohl auf Instagram als auf Facebook drei Werbeziele mit deutlichem Abstand vorne liegen. Conversions liegen bei bein Netzwerken auf dem vierten Platz. Zum Glück liegen sie auf Facebook vor den Page Lik ADs, die weiterhin 3,7 % der Werbeziele ausmachen und zum Glück gibt es kein ähnliches Format für Instagram.

LinkedIn | Twitter | Facebook | Instagram Werbeziele: Welche Ziele verfolgen Unternehmen auf Instagram wurde zuerst von Jan Firsching auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/2NX22jJ
via IFTTT

TikTok Strategien von Marken: Fokus auf Kampagnen oder regelmäßiges Publishing

Welche Strategien verfolgen Marken und Unternehmen auf TikTok?

Dass sich eine Aktivität auf TikTok für Marken und Unternehmen auszahlen kann, sollte in 2020 bei jedem angekommen sein. Bei vielen Marketing und Social Media Verantwortlichen ist das auch der Fall. Die Art und Weise wie Strategien auf TikTok umgesetzt werden, kann man in zwei Bereiche unterteilen. Die Kampagnen-Strategie und die redaktionelle Content-Strategie.

Die TikTok Kampagnen-Strategie

Hashtag Challenges in Kombination mit TikTok Anzeigenkampagnen sind ein gutes Mittel, um schnell Sichtbarkeit für die eigene Challenge, aber auch die Marke selbst aufzubauen.

Je kreativer die Challenge konzipiert ist und je stärker das Involvement der TikTok Community, umso größer ist in der Regel auch das Account-Wachstum während der Laufzeit.

An dieser Stelle ist es wichtig anzumerken, dass Follower auf TikTok eine Relevanz haben, aber bei weitem nicht in dem Maß, wie es auf Instagram der Fall ist. Dem “For You”-Feed sei Dank.

Was bei vielen Hashtag-Challenges dann aber auf TikTok passiert, spricht dafür, dass ein hoher Anteil von Marken und Unternehmen zwar die Challenge richtig umgesetzt haben, es aber an weiteren Inhalten fehlt. Menschen folgen dem Account und das Ergebnis ist, dass keine TikToks mehr veröffentlicht werden.

Ich meine nicht ein paar Tage oder Wochen, sondern teilweise über Monate.

Ein Beispiel hierfür ist Huawei Deutschland. Huawei war eine der ersten Marken, die in Hashtag-Challenge in Deutschland auf TikTok gestartet hatten. Seit der Kampagne ist auf dem Kanal von Huawei Deutschland jedoch nichts mehr passiert.

TikTok-Strategien-Kampagnen-Fokus

Klar, die Follower des Accounts werden es verschmerzen können, dass keine Inhalte veröffentlicht werden. Beziehungsweise werden es die meisten überhaupt nicht merken. Ein weiteres Beispiel aus Deutschland ist Samsung. Auch hier wurde eine Hashtag Challenge umgesetzt und seit dem Ende der Kampagne ist der Kanal tot.

Die Kampagnen-Strategie hat durchaus ihre Berechtigung. Einerseits können Marken und Unternehmen schnell Erfahrungen sammeln und sie können mit der Challenge große Reichweiten generieren. Aber wie es bei Kampagnen so ist, irgendwann sind sie vorbei und was passiert danach mit dem Account?

Es gibt noch viele weitere Beispiele für dieses Vorgehen. Oftmals sind es die Marken und Unternehmen, die mit ihren Hashtag-Challenges für viel Aufmerksamkeit gesorgt haben.

Aus der Sicht von TikTok wird man mit dieser Strategie sehr gut leben können. Zwar ist eine hohe Aktivität ein positives Signal für den Kanal, aber Geld wird mit Anzeigen verdient.

Interessant ist, dass es oft um Marken handelt, die in anderen sozialen Netzwerken auch abseits von Anzeigen sehr aktiv sind und prinzipiell über ausreichend Inhalte und ein gutes Kanalverständnis verfügen.

Die TikTok Publishing-Strategie

Eine regelmäßige Veröffentlichung von Inhalten findet man bei den Marken und Unternehmen, die wie Publisher agieren und auf mehreren sozialen Netzwerken Inhalte in einer hohen Frequenz und Qualität veröffentlichen.

Die DNA dieser Unternehmen sorgt für den Vorteil, dass neue Kanäle schneller angegangen werden, Inhalte produziert, oder bestehendes Material richtig adaptiert wird.

TikTok-Strategien-Content-Publishing

So haben Red Bull und Mercedes-Benz es bereits seht gut verstanden, Inhalte für TikTok zu produzieren und verfügbare Inhalte zu adaptieren. Bei der Adaption geht es nicht nur darum, Inhalte in das richtige Format zu bringen. Auch die Ansprache und Tonalität spielen eine wichtige Rolle.

Red Bull ist ein ideales Beispiel, wenn man sehen möchte, wie sich die Ansprache auf TikTok zu anderen Kanälen unterscheidet.

Auch bei Puma sieht man, wie das Kanalverständnis umgesetzt und eigene Inhalte für TikTok produziert werden.

Egal um welches Unternehmen es sich handelt, man merkt immer relativ schnell, welche Priorität der Kanal bei der eigenen Content Produktion und Adaption bereits hat.

Eine gute Adaption ist häufig nicht nur kostengünstiger, sondern wenn die Inhalte gut umgesetzt werden, oftmals auch effektiver. Speziell wenn man sich auf die Inhalte konzentriert, welche auch in anderen sozialen Netzwerken eine gute Performance hatten. Wer nur adaptiert, ohne dabei auf das Ausgangsmaterial zu achten, hat schon verloren. Speziell auf TikTok, da hier die Inhalte nochmals einen ganz eigenen Stil mitbringen müssen.

TikTok hat bei der Content -Produktion noch nicht die Priorität wie beispielsweise Instagram und Facebook.

Die geringere Bedeutung von Followerzahlen ist für Unternehmen ein Vorteil, aber gleichzeitig sind Reichweiten auch schwieriger zu prognostizieren. Dazu kommt, dass auch in 2020 vertikale Videos für viele Unternehmen noch lange nicht zu den Standard-Inhalten zählen und in der Produktion oftmals zusätzliche Aufwände und Kosten generieren.

Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, sich ganzheitlich und kanalübergreifend mit dem Thema vertikale Inhalte zu befassen, Prozesse zu definieren und vor allem zu optimieren.

(function() {
window.mc4wp = window.mc4wp || {
listeners: [],
forms: {
on: function(evt, cb) {
window.mc4wp.listeners.push(
{
event : evt,
callback: cb
}
);
}
}
}
})();

Bleib up-to-date: Keine Blogartikel & Social Media News mehr verpassen

Wenn du ein Mensch bist, lasse das Feld leer:

LinkedIn | Twitter | Facebook | TikTok Strategien von Marken: Fokus auf Kampagnen oder regelmäßiges Publishing wurde zuerst von Jan Firsching auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/3goQSRg
via IFTTT

YouTube Algorithmus: Relevanz, Qualität & Interaktionen treffen auf Wiedergabedauer

Wie beeinflusst der YouTube Algorithmus die Suchergebnisse und welche Faktoren bestimmen die Auswahl der “empfohlenen Videos” auf YouTube?

Während Algorithmen von sozialen Netzwerken vor Jahren immer noch eine komplette Black Box waren, veröffentlichen Facebook, TikTok und jetzt auch YouTube immer öfter Informationen über die Funktionsweise.

Natürlich werden nicht sämtliche Faktoren öffentlich kommuniziert. Vielmehr geht es darum die Grundprinzipien zu verstehen und diese dann durch eigenen Analysen zu erweitern und auf die eigenen Inhalte zu übertragen.

Bei YouTube gibt es zwei wichtige Bereiche, welche durch einen Algorithmus beeinflusst werden. Empfohlene Videos auf YouTube und die YouTube-Suche.

Wie der YouTube Algorithmus Suchergebnisse personalisiert

Zur YouTube-Suche gehört natürlich noch deutlich mehr Faktoren. Aber auch Suchergebnisse auf YouTube sind personalisiert. Neben dem Titel, den Tags, der Beschreibung und dem Videoinhalt an sich, spielt auch das individuelle YouTube-Nutzerverhalten eine Rolle.

YouTube-Suche-Algorithmus

Die Differenzierung ist nicht ganz so stark wie beispielsweise Instagram Explore. Aber es ist wichtig zu verstehen, dass es nicht die YouTube-Suchergebnisse gibt, sondern diese personalisiert sind.

YouTube lernt vom Suchverhalten und vom persönlichen Videokonsum und der Algorithmus nutzt diese Erkenntnisse für eine Verbesserung der Suchergebnisse.

Die Interaktionen mit Videos haben großen Einfluss auf die Suchergebnisse. Hierzu zählen wir auch die Wiedergabedauer und nicht nur die Anzahl von “Daumen hoch”. Ein Video kann aber über eine hohe Wiedergabedauer und viele Kommentare verfügen und erscheint bei einem Suchbegriff trotzdem nicht an einer der vorderen Positionen.

Grund ist die Personalisierung. Wenn ich auf YouTube nach Warriors suche, werde ich Videos zur Basketballmannschaft angezeigt bekommen und keine Dokumentationen über Kriegervölker.

YouTube berücksichtigt bei den Suchergebnissen den Suchverlauf und auch die Inhalte, die man auf YouTube bereits konsumiert hat.

Aus Unternehmenssicht ist dies übrigens ein Vorteil und kein Nachteil. Je besser die Suchergebnisse auf YouTube zur Suchanfrage und zur Person passen, umso höher wird auch die Klickrate und dann in der Folge auch die Wiedergabedauer ausfallen.

Wie der YouTube Algorithmus “empfohlene Videos” auswählt

Empfohlene Videos erscheinen auf YouTube an unterschiedlichen Positionen. Einmal auf der YouTube Startseite und die Empfehlungen “nächstes Video”.

YouTube-Algorithmus-empfohlene-Videos

Die Empfehlungen sind wie die YouTube Suchergebnisse personalisiert. Sonst wäre es ja auch keine Empfehlung, sondern eine zusätzliche Verbreitung der YouTube Trends.

Empfohlene Videos auf YouTube berücksichtigen die Aktivität und die Interessen der Nutzerinnen. So spielen die abonnierten YouTube Kanäle eine Rolle, aber auch nur dann, wenn man die Videos auch konsumiert. Wir sind also wieder bei der Watch Time bzw. Wiedergabedauer der Videos.

Ein Kanalabonnement hat keine Auswirkungen auf die Empfehlungen, wenn man sich schon länger kein Video des Kanals mehr angesehen hat.

Wie man es von Google kennt, ist auch der eigene Suchverlauf relevant. Sucht man beispielsweise nach vielen Rezeptvideos, werden weitere relevante Videos bei den empfohlenen Videos erscheinen.

Des Weiteren werden Daten wie der eigene Aufenthaltsort und die aktuelle Uhrzeit berücksichtigt. Dies ist wichtig für News Publisher, da so ein Teil der Empfehlungen von Nachrichtenvideos abgedeckt wird.

Die Wiedergabedauer bleibt jedoch der entscheidende Faktor und spielt wie bei der YouTube Suche, auch bei den empfohlenen Videos den entscheidenden Part. Dabei geht es nicht nur darum, wie lange Nutzerinnen sich Videos selber ansehen, sondern wie die gesamte Wiedergabedauer eines Videos auf YouTube ist.

Nur weil ein Video thematisch und zu den abonnierten Kanälen passt, zeigt YouTube es noch lange nicht bei dem empfohlenen Videos an. Das Video braucht insgesamt eine hohe Wiedergabedauer. Nur dann hat es die Chance ausgewählt zu werden.

Fazit: die Wiedergabedauer beeinflusst die YouTube Suche und Video-Empfehlungen enorm

Auf YouTube müssen Unternehmen ihre Hausaufgaben machen, um die grundlegenden Anforderungen zu erfüllen. Den richtigen Titel wählen, ein aufmerksamkeitsstarker Thumbnail, eine aussagekräftige Description und die Auswahl der richtigen Tags.

Das alles hilft aber nicht, wenn das Video dahinter nicht funktioniert und die Wiedergabedauer niedrig ist. Eine niedrige Wiedergabedauer ist das entscheidende Signal für den YouTube Algorithmus und beeinflusst sowohl die YouTube Suche und auch die Videoempfehlungen.

(function() {
window.mc4wp = window.mc4wp || {
listeners: [],
forms: {
on: function(evt, cb) {
window.mc4wp.listeners.push(
{
event : evt,
callback: cb
}
);
}
}
}
})();

Bleib up-to-date: Keine Blogartikel & Social Media News mehr verpassen

Wenn du ein Mensch bist, lasse das Feld leer:

LinkedIn | Twitter | Facebook | YouTube Algorithmus: Relevanz, Qualität & Interaktionen treffen auf Wiedergabedauer wurde zuerst von Jan Firsching auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/2ZuF7ll
via IFTTT

Instagram Reels starten in Deutschland – mehr TikTok für Instagram

Instagram Reels sind ab sofort auch in Deutschland verfügbar. Mit Reels können auf Instagram Kurzvideos erstellt und mit verschiedenen Effekten versehen werden.

Das sind Instagram Reels

Der Unterschied zu anderen Video-Formaten auf Instagram liegt darin, dass Reels aus mehreren Videos erstellt werden. Des Weiteren spielen der Sound und weitere Animationseffekte eine entscheidende Rolle.

Der TikTok Klon Lasso von Facebook hat es nicht in die deutschen App Stores geschafft und wird es wahrscheinlich nicht mehr schaffen. Viel mehr präsentiert Instagram mit Reels ein Feature, welches sehr stark an TikTok erinnert.

Instagram betont die Vielzahl von Möglichkeiten die Reels bietet, erwähnt aber auch das Thema Tanzen, welches auf TikTok sehr präsent ist.

Vor einigen Monaten sind bereits Screenshots aufgetaucht, bei denen das Feature noch Clips beziehungsweise Scenes hieß. Nun hat Instagram Reels offiziell in Deutschland veröffentlicht.

Laut Instagram basiert das Feature auf den Wünschen und Interessen seiner Nutzerinnen. Inspiration hat sich Instagram aber sicher auch bei TikTok geholt. Der Unterschied ist, dass Reels nur ein Format auf Instagram sind, während TikTok ausschließlich auf Kurzvideos, oder wie man auch so schön sagt, Multi-Clip-Videos setzt.

Reels mit eigenem Bereich in Instagram Explore

Ein entscheidender Punkt bei Instagram Reels ist die Anbindung zum Explore-Bereich. Wenn Instagram eine Funktion hat, die dem TikTok “For You”-Feed ähnelt, dann ist es Explore. Natürlich gibt es einige Unterschiede, mit Reels verfolgt Instagram jedoch weiter konsequent den Weg, dass Entdecken von neuen Inhalten und Accounts auf Instagram zu stärken.

Interessant ist ebenfalls, dass Instagram Reels für den Feed und nicht auf Stories ausgerichtet sind. Schaut man sich die Updates und Ankündigungen der letzten Monate und Jahre an, lag der Fokus sehr stark auf Stories.

Ähnlich wie bei IGTV stehen aber auch bei Reels der Feed und Explore-Bereich im Vordergrund und es geht um eine organische Verbreitung von Inhalten, sowie den Ausbau von individuellen Videoempfehlungen.

Instagram Reels erstellen und alle Optionen nutzen

Reels wurde von Instagram mit fünf Optionen ausgestattet. Damit ist das Format nicht ganz so umfangreich wie Stories, aber hat deutlich mehr Optionen als reguläre Videos für den Instagram Feed.

  • Audio: Instagram Reels kann auf die Musikbibliothek von Instagram zugreifen. Zusätzlich können auch eigene Sounds hochgeladen und für das Kurzvideo genutzt werden. Für Marken und Unternehmen wird es sich analog zu Stories verhalten und es wird keinen Zugriff auf den Musikkatalog geben
Instagram Reels Audio einfügen
  • Instagram AR-Effekte: Eine weitere Parallele zu TikTok ist die Integration von AR-Effekten in Instagram Reels. Es stehen die gleiche AR-Effekte wie beispielsweise für Stories zur Verfügung. Die Integration ist somit auch für AR-Creator interessant, da Reels eine weitere Verbreitungsmöglichkeit bieten. Gleiches gilt für Unternehmen und das Influencer Marketing, da Kampagnen und Kooperationen um eine weitere kreative Option erweitert werden.
Instagram Reels AR-Effekte einfügen
  • Timer & Countdown für einzelne Clips: Dieses Feature ist entscheidend für die Übergänge der einzelnen Video-Elementen. Um kreative Videos zu erstellen, können verschiedene Videolängen definiert und anschließend zusammengefügt werden
  • Kurzvideos Anordnen: Um einen perfekten Übergang von den einzelnen Clips zu gewährleisten, können sämtliche Elemente gezielt angeordnet werden. Auch hier der Hinweise von Instagram zu einem Beispiel, welches wir sehr gut von TikTok kennen: der Outfit-Wechsel, welcher von vielen Creatorn genutzt wird
  • Video-Geschwindigkeit bei Instagram Reels definieren: Über die Aufnahmegeschwindigkeit kann man seinen Instagram Reels ein weiteres kreatives Element hinzufügen. So können einzelne Clips besonders schnell aufgezeichnet werden, oder auch Slow-Motion-Effekte integriert werden.

Instagram hatte (und hat immer noch) Snapchat genau auf dem Schirm und seit einiger Zeit selbstverständlich auch TikTok. Was dann passiert, kennen wir von Snapchat. Wer hat Stories groß gemacht? Snapchat. Wer hat das Feature kopiert und dem Mainstream zur Verfügung gestellt? Instagram.

Die Power von Facebook hat Instagram Stories zu dem Social Media Format gemacht. Mit TikTok haben wir seit ein paar Monaten ein neues soziales Netzwerk, welches extrem schnell wächst und speziell bei der jungen Zielgruppe sehr beliebt ist.

Mit Instagram Stories Reels gegen TikTok

TikTok ist das neue Snapchat für Instagram und Facebook.

Wie man sieht, geht es bei Reels darum, verschiedene Kurzvideos miteinander zu kombinieren, sie mit Musik zu hinterlegen und mit unterschiedlichen Videogeschwindigkeiten zu bearbeiten.

Bei öffentlichen Instagram Accounts können die erstellten Inhalte in Instagram Explore angezeigt werden. Wie wir es von TikTok kennen, können andere NutzerInnen neue Inhalte mit Reels erstellen und dabei die verwendete Musik aus anderen Videos für sich nutzen. Diese Option ist ebenfalls 1zu1 von TikTok übernommen worden.

Die Features sind also sehr ähnlich und es geht um die mobile Produktion von Kurzvideos im TikTok Style. Über die Zeit hat Instagram sein Stories-Format und viele Funktionen erweitert, die wir so auf Snapchat nicht vorfinden. Bei Reels wird es ähnlich sein und wir gehen davon aus, dass Instagram viele weitere Optionen für Reels entwickeln wird uns somit auch den Druck auf TikTok erhöhen wird.

Instagram beobachten genau was den Reiz von TikTok ausmacht

Die doch recht große Aufmerksamkeit und das starke Wachstum von TikTok sind sicher nicht im Sinne von Instagram by Facebook. Einmal wegen der Nutzeraktivität und einmal wegen den Kampagnen von Nike, Samsung, OTTO und Co., die gerade viel auf TikTok ausprobieren.

Natürlich spielen Facebook und Instagram in Deutschland noch in einer anderen Liga als TikTok. Einmal bei den Nutzerzahlen und besonders bei den Umsätzen. Aber TikTok sorgt für Furore und frischen Wind in der Social Media Welt.

Dennoch wächst TikTok in Deutschland kräftig und kommt auf über 5,5 Mio. aktive NutzerInnen.

Instagram Reels hat die idealen Voraussetzungen

Instagram hat Zugriff auf Millionen von Songs, sowie eine enorme Nutzung und Verweildauer und jetzt geht es mit Reels direkt gegen TikTok.

Wer auch nur ein einziges Video auf TikTok veröffentlicht hat, wird viele Parallelen bei Instagram Reels entdecken. Vorteil, man findet sich ausch schneller zurecht.

Aus der Sicht von Instagram kann man den Schritt sicher verstehen. Persönlich finde ich es aber schade, dass Instagram und Facebook sämtliche erfolgreichen Features übernehmen. Social Media macht auch die Vielfalt aus und die Abgrenzung von einzelnen Netzwerken. Aber wie bereits erwähnt, wird Instagram wahrscheinlich noch das eine oder andere Feature nachlegen.

Kampf um die “neuen” Creator?

In der jungen Zielgruppe und bei Influencern, die eine junge Zielgruppe ansprechen ist TikTok zu einem ernsten Wettbewerber für Instagram geworden. Das liegt auch daran, dass es auf TikTok Inhalte gibt, die es sonst nirgendwo gibt. Beziehungsweise werden sie auf TikTok erstellt und dann auch sehr oft auf Instagram verbreitet.

Wenn Influencer bald auf Instagram die gleichen Möglichkeiten haben, könnte sich die Entwicklung von Snapchat wiederholen. Creator kehren TikTok den rücken und veröffentlichen ihre Stop Motion und Transition Videos in ihren Instagram Stories.

Reels ist eine spannende Entwicklung, zeigt aber erneut, dass man es gegen Instagram und Facebook alles andere als leicht hat.

Der Artikel wurde ursprünglich am 12. September 2019 veröffentlicht und am 12. November 2019, sowie am 23. Juni 2020 aktualisiert.

LinkedIn | Twitter | Facebook | Instagram Reels starten in Deutschland – mehr TikTok für Instagram wurde zuerst von Jan Firsching auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/2BA8R7T
via IFTTT

TikTok Algorithmus: Welche Faktoren bestimmten den “For You”-Feed

TikTok-Algorithmus-For-You-Feed

Social Media Marketing und die ewige Frage: Wie funktioniert der Algorithmus von Instagram, YouTube, Facebook und natürlich auch TikTok?

Speziell bei TikTok hat die Frage eine vielleicht noch etwas höhere Relevanz, da der For You Feed das Herzstück von TikTok ist und die angezeigten Videos nicht mit den eigenen Followern im Zusammenhang stehen.

Wie immer wird viel über den TikTok Algorithmus spekuliert. Meistens sind es Ableitungen von anderen sozialen Netzwerken, eigene Erfahrungen und leider oftmals auch einfach wilde Spekulationen.

TikTok hat jetzt offizielle Informationen zum For You Feed veröffentlicht. Primär geht es drei Faktoren, welche die Auswahl und somit die vorgeschlagenen TikTok Videos im For You Feed bestimmen.

Interaktionen mit TikTok Videos und Profilen

Wie in jedem sozialen Netzwerk haben die Interaktionen von Nutzerinnen großen Einfluss auf den TikTok Algorithmus, beziehungsweise sind sie ein wichtiger Faktor.

Zu den Interaktionen auf TikTok zählen neben Likes und Shares von TikTok Videos, auch Accounts denen Menschen folgen, veröffentlichte Kommentare und Inhalte, die im eigenen Profil veröffentlicht werden.

Speziell der letzte Punkt ist interessant, da er eine direkte Verbindung zwischen der eigenen Content-Strategie und den angezeigten Videos im For You Feed ist.

TikTok Video Informationen

Zu den Video Informationen zählen hinzugefügte Hashtags, die Caption des Videos und die verknüpften Sounds.

TikTok analysiert mit welchen Videos Menschen interagieren und welche Titel oder Hashtags mit diesen Videos verknüpft sind. Daraufhin werden ähnliche Videos im For You Feed empfohlen.

Wie auf Instagram gilt, nicht die Flut an Hashtags ist entscheidend, sondern die richtige Auswahl und das über einen langen Zeitraum

Geräte- und TikTok Account-Einstellungen

Selbstverständlich spielen auch die individuellen Account-Einstellungen eine Rolle bei den vorgeschlagenen Videos im For You Feed.

Einmal geht es um die ausgewählte Sprache, die Länderauswahl, aber auch das genutzte Smartphone. Laut TikTok spielt die Performance der App aber im Vergleich zu den Interaktionen und Video Informationen eine deutlich kleinere Rolle.

Gleiches gilt auch für die Sprache. Interagieren Personen mit englischsprachigen Inhalten und folgen primär englischsprachigen Accounts, dann hat dies mehr Gewicht für die empfohlenen Videos als die Spracheinstellung.


Wie bei Instagram Explore gilt, alle TikTok Nutzerinnen haben ihren individuellen For You Feed. Eine strategische Ausrichtung und Optimierung für alle Nutzerinnen funktioniert nicht und gibt es nicht.

TikTok passt den For You Feed beim Öffnen der App und bei jeder Aktualisierung des Für Dich Feeds an. Speziell bei neuen Nutzerinnen werden anfangs allgemein beliebte Videos vorgeschlagen und dann die ersten Nutzerdaten ausgewertet, um den Fedd zu optimieren.

Wie immer geht es aber auch darum, Menschen auf neue Inhalte, Accounts und Themen aufmerksam zu machen. In sozialen Netzwerken sollen ja schließlich möglichst viele Inhalte konsumiert werden und es darf bei den Menschen keine Langeweile eintreten, wenn sie immer die selben Accounts, Creator und Themen sehen.

So zeigt TikTok beispielsweise nie zwei Videos von dem gleichen Account hintereinander im For You Feed an. Interessant ist auch ein Filter für Duplicate Content, denn auch sehr gerne Instagram im Explore-Bereich einsetzen könnte.

Es ist wichtig die Funktionsweise von Social Media Algorithmen zu verstehen. Man muss sich aber immer darüber im Klaren sein, dass man niemals alle Faktoren kennen wird. Anstatt dem Algorithmus hinterherzurennen, sollte man sich auf die eigene Strategie und Kommunikation konzentrieren und diese an der eigenen Zielgruppe ausrichten.

(function() {
window.mc4wp = window.mc4wp || {
listeners: [],
forms: {
on: function(evt, cb) {
window.mc4wp.listeners.push(
{
event : evt,
callback: cb
}
);
}
}
}
})();

Bleib up-to-date: Keine Blogartikel & Social Media News mehr verpassen

Wenn du ein Mensch bist, lasse das Feld leer:

LinkedIn | Twitter | Facebook | TikTok Algorithmus: Welche Faktoren bestimmten den “For You”-Feed wurde zuerst von Jan Firsching auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/3fEMtJA
via IFTTT

Twitter führt Audio Tweets: Ein echtes Audio-Format für Social Media

Twitter führt Audio Tweets ein und ermöglicht das Teilen von Sprachnachrichten in der Twitter Timeline

Warum spielt das Thema Audio-Formate in sozialen Netzwerken eine so untergeordnete Rolle? Twitter hat sich die Frage anscheinend auch gestellt und daraufhin ein neues Format veröffentlicht: Audio Tweets

Audio Tweets: Mit der eigenen Stimme twittern

Twitter-Audio-Tweets-Sprachnachrichten-Erstellen

Die Funktionsweise von Audio Tweets ist simpel. Über die offizielle Twitter App (aktuell nur iOS) können eigene Audio-Inhalte aufgenommen und als Tweet veröffentlicht werden. Der Audio Tweet kann (und sollte) zusätzlich mit einem Text versehen werden.

Typisch für Twitter gibt es eine Begrenzung bei der Länge von Tweets von 1 4 0 Sekunden. Überschreitet der Audio Tweet die Länge von 140 Sekunden passiert etwas interessantes. Es wird automatisch ein weiterer Audio Tweet erstellt, so dass ganze Audio Threads auf Twitter veröffentlicht werden können.

Ein wenig erinnert das Format an Anchor, die seit einiger Zeit zu Spotify gehören. Eine Zeit lang konnte man auch ab und zu Anchor Inhalte auf Twitter finden, aber die Anzahl ist zumindest in meiner Blase deutlich gesunken.

Auch Facebook hatte ein ähnliches Format vor Jahren einmal getestet und wollte Medienunternehmen neue Möglichkeiten bei der Content-Produktion und -Adaption zur Verfügung stellen. Jedoch wurde das Format nie auf Facebook großflächig ausgerollt.

Soziale Netzwerke und die ewige Frage: Ton an oder Ton aus?

Zurück zur Frage: Warum gibt es bis jetzt so wenig Formate, die Audio in den Vordergrund stellen?

Denken wir an den Konsum von Inhalten in den Feeds. Ein Großteil der Nutzerinnen konsumiert Inhalte im Facebook News Feed ohne Ton. Bei Twitter wird es ähnlich sein. Wenn wir uns aber dann Stories anschauen, dann sieht es wieder anders aus und der Ton ist in den meisten Fällen aktiviert.

Twitter stellt wie andere soziale Netzwerke Bewegtbild immer stärker in den Vordergrund und mit Audio Tweets gibt es nun ein weiteres und einzigartiges Format für die Timeline, welches Menschen dazu animiert, den Ton zu aktivieren.

Fleets, das Pendant von Twitter zu Stories, wird aktuell ebenfalls getestet und wenn die Inhalte analog zu Instagram und Snapchat konsumiert werden, dann wird auch hier oft der Ton aktiviert.

In Instagram Stories könnten theoretisch auch reine Sprachnachrichten veröffentlicht werden. Richtig oft wird diese Option aber nicht genutzt. Oder habt ihr einen anderen Eindruck?

Audio Tweets werden übrigens in der Twitter Timeline sehr prominent dargestellt und nach der Ankündigung sind es speziell Musikerinnen, die das Format nutzen und die Einführung begrüßen.

Wie immer gibt es auch Kritik an dem Format. Meistens von Personen, die auch mit Sprachnachrichten auf anderen Kanälen und in anderen Apps nichts anfangen können. Wir finden das Format interessant und mit dem richtigen Konzept und beispielsweisen regelmäßigen Formaten, sind Audio Tweets auch für Unternehmen und Publisher interessant.

Adam Mosseri von Instagram gefällt die Funktion übrigens auch. Also mal abwarten, ob und wann Instagram nachlegt. 😉

Audio-Tweets-Mosseri

LinkedIn | Twitter | Facebook | Twitter führt Audio Tweets: Ein echtes Audio-Format für Social Media wurde zuerst von Jan Firsching auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/2YOrME2
via IFTTT

Die App auf Rezept – welche Geschäftsmodelle ermöglicht das neue Gesetz jetzt in der digitalen Gesundheitswirtschaft – Futurebiz Podcast

Goldgräberstimmung im Gesundheitsmarkt? Seit Gesundheitsminister Jens Spahn das Gesetz für die sog. „App auf Rezept“ auf den Weg gebracht hat, haben sich viele Startups und Unternehmen nun daran gemacht, nach dem Gold im lukrativen Gesundheitsmarkt zu schürfen. Welche Chancen entstehen aber nun genau im Markt der digitalen Gesundheitswirtschaft?

Und welche regulatorischen Hürden müssen Unternehmen überwinden, um in den Genuss der Kostenerstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen zu kommen? Denn genau darum geht es. Zwar kann über die Appstore jede App an Konsumenten verkauft werden; aber die Erstattung der App durch die gesetzlichen Krankenkassen verspricht das größere Geschäft. 

Neben einem guten Produkt bedarf es hier auch einer genauen Analyse der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Daher haben wir uns heute mit Julian Braun einen auf Medizinrecht spezialisierten Juristen als Gesprächspartner eingeladen. Julian ist u.a. tätig beim Startup Verband der Digitalen Gesundheitswirtschaft und dem Inkubator Hartbeat Labs, der sich auf den digitalen Gesundheitsmarkt spezialisiert hat. 

Julian erläutert im Gespräch, welche Typen von digitalen Produkten nun durch das Digitale Versorgungsgesetz in den Bereich der erstattungsfähigen Leistungen kommen können und wie Startups in der Planung vorgehen sollten. 

Dabei geht es z.B. um eine Abgrenzung von nicht erstattungsfähigen App im Bereich Wellness oder Prävention zu erstattbaren therapeutischen Anwendungen. Beispiele sind z.B. App, die mit Hilfe von Sensoren eine Diagnose ermöglichen (z.B. Blutzuckertagebuch) oder durch eine Abfrage von Symptomen Diagnosehinweise geben können. 

Weiterführende Links: 
Antragsverfahren und Beratung durch das zuständige BfArm: https://diga.bfarm.de/antrag/de

LinkedIn | Twitter | Facebook | Die App auf Rezept – welche Geschäftsmodelle ermöglicht das neue Gesetz jetzt in der digitalen Gesundheitswirtschaft – Futurebiz Podcast wurde zuerst von Andreas Bersch auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/2AORS1H
via IFTTT

Lokales Marketing mit Snapchat Local

Von den knapp 300 Mio. monatlich aktiven Snapchat Nutzern, verwenden 200 Mio. im Durchschnitt auch jeden Monat die Snap Map.

Bisher war die Snap Map auf Aktivitäten von Personen und auf lokale Trends ausgerichtet. Auf dem Snap Partner Summit hat Snapchat jetzt eine Lösung für Unternehmen vorgestellt, welche lokales Marketing über die Snap Map ermöglicht: Snapchat Local.

Snapchat Local ist dabei ein eigenständiges Produkt und steht nicht mit den lokalen Snapchat Lenses in Verbindung.

Lokale Unternehmen auf der Snap Map

Orte von lokalen Unternehmen werden mit der Snap Map verknüpft und stellen Nutzerinnen unterschiedliche Informationen und Interaktionsmöglichkeiten zur Verfügung.

Man kann direkt auf ein lokales Unternehmen in der Snap Map tippen, oder auch nach Unternehmen suchen, welche dann auf der Snap Map angezeigt werden.

Snapchat-local-Unternehmen-Snap-Map

Die Informationen die Snapchat zur Verfügung stellt, kennt man in ähnlicher Ausführung von beispielsweise Google Maps. Neben dem Namen und der Adresse werden Bewertungen, die Preisspanne der Produkte und unterschiedliche CTA Buttons angezeigt.

Neben den Informationen zum Unternehmen zeigt Snapchat zusätzlich Snaps aus der näheren Umgebung an. Snapchatter können das Unternehmensprofil auch direkt per Chat an ihre Kontakte senden.

Snapchat Local als neues Anzeigenformat im Anzeigenmanager

Ab dem 22. Juni wird es zusätzlich möglich sein, lokale Anzeigen im Snapchat Anzeigenmanager zu erstellen.

Snapchat-local-lokales-marketing

Hierfür wird es ein neues Anzeigenziel mit dem Namen “Promote Local Place” geben. Das Anzeigenformat verfolgt das Ziel, Personen, die sich in der Nähe von Geschäften befinden, auf Dienstleistungen und Angebote aufmerksam zu machen.

Mit den Profilen für lokale Unternehmen und dem neuen Anzeigenziel deckt Snapchat nun einen weiteren Bereich ab, der bis jetzt kaum eine Rolle auf Snapchat gespielt hat: lokales Marketing.

Damit geht Snapchat einen wichtigen Schritt auf Unternehmen zu, die vielleicht bisher nicht unbedingt an Anzeigen auf Snapchat gedacht haben. Sobald die Ortsseiten und die Anzeigen verfügbar sind, werden wir ausführlich über die Erstellung und das Setup berichten.

LinkedIn | Twitter | Facebook | Lokales Marketing mit Snapchat Local wurde zuerst von Jan Firsching auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/2Y3EkZd
via IFTTT

35 Statistiken zum Status Quo von Video Marketing

Warum Video Marketing für Marken undUnternehmen so wichtig ist

Die Mehrzahl der Nutzer empfinden Videos auf allen Social-Media-Plattformen als ansprechendsten und informativsten Inhaltstyp.

Laut Facebook erhöhten sich die Zuschauerzahlen von Facebook-Live-Inhalten seit Januar 2020 um etwa 50%. Ein unglaublicher Anstieg, wenn man bedenkt, dass viele Milliarden Nutzer auf der Plattform aktiv sind.

Nicht nur Facebook, sondern auch viele andere Plattformen profitierten von der erhöhten Nutzung sozialer Medien der letzten Monate. Obwohl viele Anbieter die Videoqualität herunterschrauben mussten, um eine stabile Verbindung sicherzustellen, konnte ein genereller Anstieg des digitalen Videokonsums weltweit verzeichnet werden.

Mehr Engagement durch Video Marketing

Es ist kein Geheimnis, dass das Engagement bei Videoinhalten in sozialen Netzwerken höher ist, als bei anderen Posts. Vor allem Marken und Unternehmen sollten diese Möglichkeit in ihre Marketingstrategie integrieren, um ihr Markenbotschaften effizient und aufmerksamkeitsstark zu verbreiten. Aufgrund der erhöhten Aufmerksamkeit in den Feeds werden die Produkte stärker wahrgenommen.

Die folgende Infografik von Elite Content Marketer fasst viele wichtige Statistiken für das Video Marketing zusammen. Zusätzlich dienen die Statistiken als Orientierungshilfe, um mehr Erfolge beim Video Marketing zu erzielen.

Ein paar Fakten zum Videomarketing:

Die meisten Unternehmen (85%) betreiben Video Marketing, um ihre Marketingziele besser zu erreichen. Zudem bevorzugen mehr als die Hälfte (66%) Kurzvideos über verschiedene Angebote von Unternehmen.

Bei der Wahl zwischen Videos und anderen Formaten bevorzugen ebenfalls mehr als die Hälfte (54%) der Konsumentinnen Videoinhalte. Zudem reagieren die Nutzerinnen bei Video Anzeigen am häufigsten direkt auf die Werbekampagne.

Video Marketing im B2B Bereich

Fast alle B2B Videos (87%) werden sich auf dem Desktop und nicht auf mobilen Endgeräten angeschaut. Im Durchschnitt sind B2B Werbevideos knapp über 4 Minuten lang. Webinare sind unter den Videos mit beruflichem Kontext am meisten verbreitet. Diese schauten sich Mitarbeiterinnen im Durchschnitt 53 Minuten im Jahr 2019 an.

In der Infografik findet ihr noch viele weitere Video Marketing Statistiken. Wenn ihr also mal Zahlen benötigt, um die Bedeutung von Videos in sozialen Netzwerken zu belegen, dann habt ihr hier genug Material. 😉

Video Marketing

LinkedIn | Twitter | Facebook | 35 Statistiken zum Status Quo von Video Marketing wurde zuerst von Futurebiz Team auf Futurebiz.de veröffentlicht. FUTUREBIZ.

from FUTUREBIZ https://ift.tt/2YDZA6D
via IFTTT